MANV 7 – Gefahrguteinsatz

Am heutigen Abend wurde der IRLS Unterweser-Elbe ein vermutlicher Gefahrstoffaustritt in Otterndorf gemeldet. In einem Keller eines Wohngebäudes gab es eine unklare Geruchsbelästigung. Im ersten Abmarsch wurden Kräfte der Feuerwehr sowie des RettD zur Einsatzstelle entsendet.

Nach erster Erkundung wurden weitere Rettungsmittel zur EST beordert. Bei vor Ort befindlichen Anwohnern ist es zu Atemwegsreizungen und Kopfschmerzen gekommen. Noch auf der Anfahrt der Rettungsmittel wurde die Anzahl der betroffenen Personen korrigiert. Aus diesem Grunde wurde um22:17 Uhr das Einsatzstichwort auf MANV 7 erhöht.

Zahlreiche RettD Kräfte wurden gemäß AAO entsendet. Ein Bereitstellungsraum wurde bei den örtlichen Kühlhäusern eingerichtet.

Nach erfolgter Sichtung an der EST wurden insgesamt 11 betroffene Personen festgestellt. Im weiteren Verlauf des Einsatzes bestand aber keinerlei Veranlassung zur klinischen Behandlung der Personen. Die Kräfte des Rettungsdienstes wurden aus dem Einsatz entlassen und kehrten zu den einzelnen Standorten zurück.

Das Zusammenspiel der eingesetzten Kräfte hat durch die vielen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen reibungslos geklappt.

Eingesetzte Kräfte des RettD:

  • ÖEL RettD Landkreis Cuxhaven
  • UG ELW ÖEL RettD Landkreis Cuxhaven
  • 2 NEF
  • 4 RTW
  • MANV-T Einheit DRK Land Hadeln