MANV 15 / Übung Kreisfeuerwehrbereitschaft Cuxhaven-Süd

Am heutigen Samstag führte die Kreisfeuerwehrbereitschaft Cuxhaven-Süd ihre diesjährige Übung durch. Eine der geplanten Lagen stellte ein Szenario unter Beteiligung des RettD / erw. RettD dar. Hier ging es darum einen Einsatz der Kategorie MANV 15 abzuarbeiten.

Die Übung fand auf dem Gelände der Firma Emery Oleochemicals GmbH und Reagens Deutschland in Loxstedt statt.

Nachfolgendes Szenario war aus Ausgangslage definiert:

Auf Grund eines technischen Defektes, kommt es in einer Absackanlage zu einer Funkenbildung welche eine heftige Staubexplosion auslöst. Die entstandene Druckwelle breitet sich im gesamten Gebäudekomplex aus und verursacht massive Schäden. Luft- und Stickstoffleitungen werden teilweise stark beschädigt.
Die Absackanlage befindet sich im Untergeschoss der TMA 3.
Zum Zeitpunkt der Staubexplosion befindet sich gerade eine Schulklasse mit 14 Schülern und einer Lehrkraft zwecks Besichtigung in dem Gebäude.

Die teilnehmenden Einheiten und Funktioner aus dem Rettungsdienst sammelten sich im Bereitstellungsraum in Loxstedt-Hohewurth und wurden dort durch die Übungsleitung grob eingewiesen. Im Anschluss daran, wurden Sie gefiltert in den Einsatz abgerufen und zum Einsatzort beordert. Dort angekommen galt es für die ersten Kräfte eine geordnete Struktur aufzubauen und den nachfolgenden Einsatz gemäß MANV-Konzept abzuarbeiten. Die “Patienten” wurden allesamt in ein Übungskrankenhaus nach Loxstedt transportiert.

Übungsteilnehmer:

  • LNA
  • OrgL
  • UG ELW ÖEL
  • 1 RTW DRK Land Hadeln ( öffentlicher RettD )
  • 1 RTW DRK Wesermünde ( öffentlicher RettD )
  • 1 RTW G.A.R.D. Cuxhaven ( öffentlicher RettD )
  • MANV-T Einheit DRK Hadeln/Cuxhaven ( erw. RettD ) mit 5 RTW
  • MANV-T Einheit DRK Wesermünde ( erw. RettD ) mit 4 RTW

Alle Beteiligten zeigten sich sehr beeindruckt von der Ausgangslage sowie der Abarbeitung vor Ort.

Weitere Übungen dieser Art werden in der nächsten Zeit folgen.